Ich hatte noch nie einen Freund getroffen, der so war wie du. So einzigartig und lustig, einfach so wie du…

Darum bin ich so hart und schnell gefallen und deshalb war ich so besessen von dir.

Ich bedaure, dir das nicht gesagt zu haben aber ich bedaure noch mehr, dich nicht richtig gut kennengelernt zu haben. Die Dinge gingen zu schnell, besonders seit du mein bester Freund warst und ich  deine Freundlichkeit ausgenutzt habe.

Es tut mir leid…..

…. weil ich dir nicht den Raum gegeben habe, den du wolltest.
…. weil ich nicht losgelassen habe, obwohl ich dich hätte gehen lassen sollen.
…. weil ich mich über kleine Dinge ärgerte, die keine Rolle spielten.
…. weil ich von dir besessen war.
…. dafür, dass ich dich in diese Situation gebracht habe, in denen ich dich nicht hätte bringen sollen.
…. weil ich dir schlechte Erinnerungen beschert habe.
…. dafür, dass du und deine Familie meinetwegen durch schwierige Zeiten gehen mussten.
…. weil ich darauf  gehört habe was andere Leute gesagt haben.
…. weil ich ein Arsch war und ein Idiot bin.
…. für das Ziehen von voreiligen Schlüssen, bevor man die Wahrheit herausfindet.
…. weil ich zu aufdringlich war und in deinen persönlichen Bereich eingedrungen bin.

…. für all die dummen Fehler, die ich gemacht habe, die dich von mir entfernt haben.

…. weil ich  Dinge am Ende verkopft habe.

…. dafür, dass es schwierig war mit mir Zeit zu verbringen.

…. dafür, dass du dich schlecht fühlst.

…. weil ich nicht in der Lage war ein Freund zu sein.

…. für all die Dinge, die dein Vertrauen in mich verloren haben.

Du hattest so ein schlechtes Jahr und all die Dinge, die du durchmachen musstest und alles andere, was ich vielleicht ausgelassen habe.

Es macht nicht wirklich viel Sinn, wenn ich an alles zurückdenke. Ich schätze, ich wusste einfach nicht, wie ich mit den Dingen umgehen sollte und ich konnte nicht so einfach loslassen.

Es war ein schlechtes Timing für uns beide und nachdem du weg warst, wusste ich nicht, wie ich mit allem umgehen sollte und ich ließ viele negative Emotionen an dir aus, was falsch war. Es war nie deine Schuld, dass du dich so gefühlt hast, wie du es getan hast. Alles, was ich am Ende tat, war, alles zu komplizieren und einen sehr guten Freund zu verlieren.

Es tut mir so sehr leid.

Ich sage nicht, dass ich völlig schuld bin aber ich gebe zu, dass ich etwas falsch gemacht habe. Es mag dir jetzt nichts mehr bedeuten aber es bedeutet mir sehr viel, dass du das weißt.

Ich weiß, dass ich nichts mehr tun kann um deine Meinung zu ändern und ich erwarte das auch nicht von dir aber zumindest weißt du wirklich, wie ich mich fühle und ich fühle mich besser weil ich es herausgelassen habe.

Ich wünschte, die Dinge müssten nicht so laufen. Ich werde dich und deine Freundschaft vermissen.

Ich wünsche dir nur das Beste, auf Wiedersehen und einen guten Rutsch ins neue Jahr.