Entschuldigungsbrief an einen Freund

Ich weiß, dass du mich jetzt hasst und du willst nichts mehr mit mir oder unserer Freundschaft zu tun haben. Das akzeptiere ich.

Aber bevor ich für immer weggehe, gibt es einige Dinge, die ich wirklich sagen muss. Ich werde nicht verbittert oder wütend gehen, ich werde es einfach akzeptieren und die Freundschaft, die wir hatten, schätzen.

Es tut mir leid…

…. weil ich dir nicht den Raum gegeben habe, den du wolltest.

…. weil ich nicht Dinge habe sein lassen.

…. weil ich mich über kleine Dinge ärgerte, die keine Rolle spielten.

…. weil ich dich nicht beim Wort genommen habe.

…. weil ich daraug gehört habe was andere Leute gesagt haben.

…. weil ich ein Arsch war und ein Idiot bin.

…. für das Ziehen von voreiligen Schlüssen, bevor man die Wahrheit herausfindet.

…. weil ich zu aufdringlich war und in deinen persönlichen Bereich eingedrungen bin.

…. für all die dummen Fehler, die ich gemacht habe, die dich von mir entfernt haben.

…. weil ich Dinge am Ende verkopft habe.

…. dafür, dass es schwierig war mit mir Zeit zu verbringen.

…. dafür, dass du dich schlecht fühlst.

…. weil ich nicht in der Lage war ein Freund zu sein.

…. für all die Dinge, die dein Vertrauen in mich verloren haben.

Du hattest so ein schlechtes Jahr und all die Dinge, die du durchmachen musstest und alles andere, was ich vielleicht ausgelassen habe.

Ich werde dich nie vergessen. Ich brauchte wirklich jemanden wie dich in der Zeit, in der ich dich traf, was fast genau vor einem Jahr war. Ich erlebte in dieser Zeit eine Menge emotionales Trauma und die Anwesenheit eines Freundes wie du ließ mich all die schlechten Dinge vergessen.

Ich hatte noch nie jemanden wie dich getroffen. Ich hatte noch nie einen Freund getroffen, der so war wie du. So einzigartig und lustig, bei dem es so angenehm ist in der Nähe zu sein… deshalb bin ich so hart und so schnell gefallen aber ich bereue es wirklich, dich nicht richtig gut kennengelernt zu haben und unsere Freundschaft blühen zu lassen.

Es macht nicht wirklich viel Sinn, wenn ich an alles zurückdenke. Ich schätze, ich wusste einfach nicht, wie ich mit den Dingen umgehen sollte und ich konnte nicht so einfach loslassen.

Es war ein schlechtes Timing für uns beide und nachdem du weg warst, wusste ich nicht, wie ich mit allem umgehen sollte und ich ließ viele negative Emotionen an dir aus, was falsch war. Es war nie deine Schuld, dass du dich so gefühlt hast, wie du es getan hast. Alles, was ich am Ende tat, war, alles zu komplizieren und einen sehr guten Freund zu verlieren.

Es tut mir so sehr leid.

Ich sage nicht, dass ich völlig schuld bin aber ich gebe zu, dass ich etwas falsch gemacht habe. Es mag dir jetzt nichts mehr bedeuten aber es bedeutet mir sehr viel, dass du das weißt.

Ich weiß, dass ich nichts mehr tun kann um deine Meinung zu ändern und ich erwarte das auch nicht von dir aber zumindest weißt du wirklich, wie ich mich fühle und ich fühle mich besser weil ich es herausgelassen habe.

Ich wünsche dir nur das Beste. Ich hoffe, du findest jemanden, der dich versteht und dich mit dem Respekt behandelt, den du verdienst. Ich hoffe wirklich, dass du herausfindest, was du wirklich willst und ich weiß, dass du es irgendwann tun wirst.

Ich wünschte, die Dinge müssten nicht so laufen, ich werde dich und unsere Freundschaft vermissen. Ich hoffe, eines Tages werde ich einen Freund mit deinen Qualitäten finden. Ich habe noch niemanden wie dich gefunden.

Lebe wohl.

Das könnte dich auch interessieren …

Entschuldigung an meinen Sohn

Entschuldigung an meinen Sohn

An meinen lieben Sohn, aus tiefstem Herzen möchte ich mich bei dir entschuldigen. Dafür dass meine Handlungen so außer...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.