Entschuldigung für alle meine Fehler

Während ich hier in meinem Bett liege und mich an all das erinnere, was ich gelernt habe, denke ich daran, wodurch du und ich (sei es gut oder böse) gegangen sind und an meine Taten in der Vergangenheit.

Ich schäme mich unglaublich und schäme mich für all das Schlechte was ich gesagt und getan habe. Das ganze Streiten und Schreien, noch wichtiger die Enttäuschung, die Verletzung und Traurigkeit, die ich dir zugefügt habe. Es ist so schwer an den enormen Schaden zu denken, den ich verursacht habe. Und an all die guten Dinge, die du für uns, für unsere Zukunft aufgebaut hast, auseinander brechen.

Ich fühlte mich verletzt und verloren in unserer Beziehung. Durch das Streiten und Widersprechen fühlte ich mich bedroht sowie durch die Erwähnung von der anderen Person und anderen Sorgen in meinem Kopf. Und nicht genau zu wissen, wie ich dich erreichen und mit dir sprechen kann, ließ mich verloren fühlen.

Das sind aber nur meine Gefühle und keine Ausreden oder Schuldzuweisungen. Ich übernehme die volle Verantwortung für das was ich getan habe und ich wünsche wirklich nur das Beste für dich.

Du hast recht, ich bin emotional und als wir in einer Krise waren, war ich nicht stark genug. Meine Unsicherheiten und Unfähigkeit zu handeln und wie ich mich manchmal fühlte, hat mich dazu gebracht meinen besten Freund, meinen Partner und die Frau, die ich sicherlich heiraten würde, zu verlieren.

Ich war nicht für dich da so wie ich es hätte sein sollen. So wie du mich gebraucht hättest, für dich da zu sein, für unsere Beziehung. Du musst dich so alleine und so traurig und so verletzt gefühlt haben. Ich fühle mich allein, traurig und verletzt wegen meiner eigenen gedankenlosen Handlungen.

Ich habe mich zusammengerissen und viel an mir selbst gearbeitet. Ich habe viel gelernt wie ich das, was ich fühle, verstehen und dir vermitteln kann. Ich möchte dir wirklich dafür danken, dass du mir geholfen hast, das zu erkennen. Es gab eine Menge, das ich nicht erkannte und erlebte, bis du in mein Leben kamst. Du hast mir geholfen zu wachsen und so viel zu lernen.

Das sind meine Worte, die dir jetzt wahrscheinlich nichts bedeuten aber ich musste dir die Wahrheit sagen. Wie ich mich fühle und die Wahrheit über das, was ist und war. Ich möchte, dass du weißt, dass jede gemeine, grausame, verletzende und schreckliche Sache, die ich dir je gesagt habe, nicht meine wahren Gefühle sind.

Du bist so ein wundervoller Mensch. Du bist phänomenal, großartig und brillant, du hast mich so tief berührt. Du musst wissen, dass alles was ich jemals gesagt habe, aus tiefen Schmerz heraus gesagt wurde.

Du wirst sagen, dass ich diese Dinge schon einmal gesagt habe aber der Unterschied ist, dass ich es getan habe. Ich habe die Fehler in mir selbst erkannt und verändert. Fehler, die den Riss zwischen uns verursacht haben und ich nutze weiterhin Hilfe um mich zu ändern.

Ich habe diese Schritte und diese Änderungen nicht wegen irgendeines manipulativen Tricks gemacht um dich zurückzuholen. Ich akzeptiere die Trennung und habe mich damit abgefunden. Ich verstehe warum du dich entschieden hast die Beziehung zu beenden.

Ich verstehe auch warum und das man denken könnte, dass ich manipulativ bin weil ich mich vorher entschuldigt habe. Aber ich habe nicht das Versprechen gehalten, das ich in diesen Entschuldigungen gemacht habe. Es ist mir bewusst, dass die Dinge schnell wieder zu alten Gewohnheiten übergingen  bevor ich mich entschuldigte.

Ich möchte auch hinzufügen, dass jeder Typ so glücklich sein kann dich zu haben. Ich hatte so viel Glück, dich zu haben und ich werde meine Bemühungen fortsetzen, mich selbst zu verbessern, dass ich ein viel besserer Mensch werde. Ich kann dir nicht genug danken für all deine Bemühungen und Aufmerksamkeit, die du mir und unserer Beziehung geschenkt hast.

Ich hatte mich verloren und in der Dunkelheit und nicht gesehen, dass ich alles hatte, was es brauchte um mir zu helfen, irgendetwas durchzustehen.

Und jetzt möchte ich sagen, dass es mir leid tut. Ich stelle mir vor, dass dies dir nichts mehr bedeutet und kein Gewicht mehr hat. Dennoch fühle ich große Reue für alles, was ich gesagt und getan habe, dafür, dass du dich so fühlst wie du es tust. Du hast mir so viel gegeben und mich so viel gezeigt und ich werde dafür immer dankbar sein. Danke für die tollen Einfluss, den du auf mich und mein Leben hattest.

Es ist mir klar, dass ich dir nicht die Wertschätzung gezeigt habe, die du hättest erhalten sollen aber ich muss dir jetzt sagen, dass ich, obwohl ich Dinge gesagt und etwas Gegenteiliges getan habe, dich sehr geschätzt habe.

Mir ist bewusst, dass es keine Worte gibt, die die Traurigkeit und den Schmerz ausgleichen können, den ich dir zugefügt habe und während ich um deine Vergebung bete, kann ich es nicht erwarten. Ich bin bereit zu akzeptieren, dass du mir nicht verzeihen wirst. Ich wollte nur, dass du die Wahrheit darüber erfährst, wie ich mich fühle. Ich habe gelernt, die Erfahrungen der Vergangenheit effektiv zu nutzen um mir Mühe gebe, mich und mein Leben zu verbessern.

Ich habe lange darüber nachgedacht ob ich dir schreibe. Es war überhaupt nicht leicht. Ich dachte mir: “Wie in Gottes Namen kann ich nach der letzten E-Mail, die ich ihr geschickt habe, Frieden schließen? “.

Mir wurde gezeigt, dass wir unseren Ängsten aus Angst vor Ablehnung nicht aus dem Weg gehen können und sie können uns davon abzuhalten aufrichtig zu sein.

Das könnte dich auch interessieren …

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.